2. Mai 2018

Schulprogramm

Modul 1: Film / Am Anfang steht die Idee und dann? Dozent: Philipp Hallay
Freitag, 05.07.2019
Gruppe 1: 09.30 bis 11.00 Uhr
Gruppe 2: 11.30 bis 13.00 Uhr (ausgebucht)
Geeignet für Schülerinnen und Schüler ab KLasse 8

Selbstproduzierte Filme ermöglichen Jugendlichen eine Auseinandersetzung mit ihrer persönlichen Lebenswelt und eröffnen weitreichende Möglichkeiten, sich medial auszudrücken. Anhand eines Filmbeispiels setzen sich die Teilnehmenden mit den Grundlagen des filmischen Erzählens auseinander. Die Entwicklung einer persönlichen Idee sowie der Umgang mit filmischen Mitteln stehen dabei im Vordergrund, was die Teilnehmenden durch eigene praktische Anwendungen vertiefen können.

       © Max Paschke

Modul 2: Social Media/ Zivilcourage in Sozialen Netzwerken, Dozentin: Sofia Brandes
Freitag, 05.07.2019
Gruppe 1: 09.30 bis 11.00 Uhr
Gruppe 2: 11.30 bis 13.00 Uhr
Geeignet Für Schülerinnen und Schüler, KLasse 9+10

In diesem Workshop erstellen die Schülerinnen und Schüler eine Social Media Kampagne, bei der sie der Fragestellung nachgehen, wie man Zivilcourage auf Sozialen Netzwerken beweisen kann. Welche Beispiele kenne ich, wie visualisiere ich ein Konzept, welche Bilder passen zu welchem Text und umgekehrt? Ganz praktisch werden Fotos mit dem Handy oder dem Fotostudio aufgenommen und damit eigene Plakate mit prägnanten Sätzen und entsprechenden Hashtags erstellt.


         

 

Modul 3 : Kurzfilmtage Oberhausen meets Dortmunder Medienfestival
Freitag, 05.07.2019
11.00 bis 12.00 Uhr
geeignet für 12- bis 14- Jährige

Kurzfilme sehen, die von Profis produziert worden sind? Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen sind wieder zu Gast beim Medienfestival Dortmund und präsentieren exklusiv eine Auswahl der besten Filme. Franziska Ferdinand, Leiterin der Sektion Kinder- und Jugendkino, hat zahlreiche Hintergrundinformationen, beantwortet Fragen und führt durch das Programm.

Die Teilnahme am Schulprogramm ist kostenlos und richtet sich an Schulklassen aller Schulformen.
Die Plätze sind begrenzt, eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen. Bitte an mitmachen@feedback-medien.de
Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an Susanne Henning, Telefon: 0231-50 25735